Gebäudeversicherung - Wie man sich vor Blitzschäden schützt

Gebäudeversicherung von Finanzkompass Leipzig schützt ihr Eigentum.m
Die Gebäudeversicherung von Finanzkompass Leipzig greift auch bei Überspannungsschäden.

(verpd) In Deutschland kommt es jedes Jahr zu bis zu einer Million Blitzeinschläge. Die Kosten für die verursachten Schäden kosten Millionen Euro. Durch direkte Blitzeinschläge oder Blitzüberschläge kommt es in Deutschland jedes Jahr zu bis zu 16 Todesfällen. Die Zahl der verletzten Personen liegt durchschnittlich bei 250 Menschen. Durch richtiges Verhalten bei Gewitter kann jeder Einzelne das Risiko vom Blitz getroffen zu werden für sich minimieren. Die verursachten Sachschäden können über eine Gebäudeversicherung geregelt werden.

In Deutschland sind zu jeder Jahreszeit Gewitter und Blitze möglich. Diese entstehen vor allem im Sommer. Die meisten Blitze werden von Mai bis September registriert. In dieser Zeit sind das fast 95 Prozent.

An einem Tag kann es in Deutschland bis zu 100000 Blitze mit Einschlägen kommen. Das wird von den Experten des Ausschusses für Blitzschutz und Blitzforschung (ABB) des VDE Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) so veröffentlicht.

Kommt es zu einem Blitzeinschlag, dann sind bis zu 300.000 Ampere Strom möglich. Die Luft in der näheren Umgebung wird mit einem Schlag auf 30.000 Grad Celsius aufgeheizt.

Daran kann man erkennen, wie gefährlich ein Blitz sein kann. Schon bei einem Blitzüberschlag können die Folgen für einen Menschen tödlich sein. Nähmlich dann, wenn ein Blitz in einen Baum einschlägt und die Entladung auf eine sich in der näheren Umgebung befindlichen Person überspringt.

Gebäudeversicherung von Finanzkompass Leipzig greift auch bei Blitzschäden

Der VDE gibt dazu an, dass jedes Jahr durchschnittlich 110 Menschen direkt oder durch einen Blitzüberschlag verletzt werden. Etwa vier Menschen verlieren dadurch sogar ihr Leben.

Im Jahr 2008 kamen durch Blitzeinschläge 256 Personen zu Schaden. Die höchste Todesrate gab es 2012 mit 16 Opfern. 2020 kam es auch wieder zu zahlreichen Verletzten. Aktuell wurde bisher ein Todesopfer verzeichnet.

Die allgemeinen Verhaltensregeln bei Gewitter sind bekannt. Bei Anzug eines Gewitters mit Donner sollte ein sicherer Ort aufgesucht werden. Das sind Gebäude mit Blitzableitern, ein Fahrzeug mit einer Metallkarosserie oder unter eine Brücke.

Keinen Schutz bieten jedoch Holzhütten oder Scheunen, wie die VDE-Experten betonen. Sieht man einen Blitz und hört zehn Sekunden später einen Donnerschlag, besteht bereits höchste Gefahr, da sich das Gewitter in unmittelbarer Nähe befindet.

Gebäudeversicherung von Finanzkompass Leipzig und die richtigen Verhaltensregeln bei Gewitter

Wer sich im Freien aufhält, muss sich von Bäumen, Masten oder Ähnlichem fernhalten. Das Risiko von einem Blitz oder dem Überschlag getroffen zu werden, ist hier besonders hoch.

Es wird ein Sicherheitsabstand von etwa zehn Metern empfohlen. Zu Zäunen, Wänden und auch anderen Personen wird von den Experten zu einem Abstand von 3 Metern geraten. So kann sich jeder Einzelne auch vor dem Risiko Blitzüberschlag schützen.

Vor der Nutzung von Regenschirmen und Fahrrädern während eines Gewitters wird gewarnt. Auch sollte vermieden werden, sich an metallenen Gegenständen festzuhalten oder diese zu berühren.

Der Aufenthalt im Wasser bei Gewitter kann für den Badenden bei einem Blitzeinschlag noch in 100 Metern tödlich sein. Berghöhen, Brücken oder Aussichtstürme sind umgehend zu verlassen.

Ist ein sicherer Ort nicht mehr erreichbar, dann empfehlen die Experten des ABB, mit geschlossenen Füßen in die Hocke zu gehen und sich möglichst in einer Bodenmulde oder unter einem Felsvorsprung unterzustellen.

Weitere Experten-Tipps zum Schutz vor Blitzschäden sind auf der Website des VDE www.vor-blitzen-schuetzen.eu/de sowie folgende downloadbare Flyer: „Blitze: So können Sie sich schützen“, „Fußball bei Gewitter?“, „Blitzschutz beim Zelten, Campen und auf dem Campingplatz“, „Golf bei Gewitter?“, „Blitzschutz auf Yachten“ und „Reiten, Fahren und Säumen bei Gewitter“ zu finden.

Blitzschutz für die Immobilie mit der Gebäudeversicherung von Finanzkompass Leipzig

Vor teuren Schäden an der eigenen Immobilie durch Blitzeinschläge kann man sich schützen. Mit einem äußeren Blitzschutz (Blitzableiter) am Gebäude wird der Blitzstrom in die Erde abgeleitet, bevor es zu schweren Schäden an der Immobilie kommt.

Mit zusätzlichen Grob-, Mittel- und Feinschutzgeräten kann verhindert werden, dass ein Fehlstrom, der auch durch einen Blitz im Umkreis von mehreren Hundert Metern zum Haus entstehen kann, in den Stromkreis des Hauses fließt und die vorhandene angeschlossenen Technik zerstört.

Die Grobschutzgeräte werden bei der Stromeinspeisung und Mittelschutzgeräte in den Stromverteilern von zertifizierten Fachleuten installiert.

Die Feinschutzstecker kann der Laie einfach zwischen Steckdose und die zu schützenden elektrischen Geräten stecken. Weitere wichtige Informationen zum Schutz des Eigentums vor einem Blitzschaden können auf der Website des ABB www.vde.com/vorblitzenschuetzen nachgelesen werden.

Wenn das Haus oder der Hausrat vom Blitz beschädigt wird, greift die Gebäudeversicherung von Finanzkompass Leipzig

Doch nicht immer lassen sich Blitzschäden am und auch im Haus vermeiden. Das kann ein Brand nach einem Blitzeinschlag im Dachgeschoss oder ein Schaden durch Überspannung an den elektrischen Geräten in der Wohnung sein. Dazu zählen der E-Herd in der Küche, der teure Fernseher im Wohnzimmer und andere hochwertige technische Geräte in der Wohnung.

Mit einer Gebäudeversicherung lassen sich Schäden durch Blitzeinschlag an der Immobilie und an den mit dem Gebäude fest verbauten Einrichtungen, z.B. ein Sonnenschutz, absichern.

Für Blitzschäden am Hausrat leistet eine bestehende Hausratversicherung. Schäden, die indirekt durch einen Blitzeinschlag verursacht wurden, wie reine Überspannungsschäden an Elektrogeräten des Haushaltes, können in der Regel optional in der Hausratversicherung mitversichert werden.

Auch in der Gebäudeversicherung können Überspannungsschäden an elektrischen Anlagen, die wie die Heizungssteuerung und Telefonanlage direkt zum Gebäude gehören, teils gegen Aufpreis abgesichert werden.

Die unabhängigen Versicherungsmakler von Finanzkompass Leipzig beraten Sie gern zum Thema Gebäudeversicherung. Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Beratungstermin.