Kfz-Versicherung - Wenn Eltern ihrem Kind das Auto leihen

Wenn Eltern ihrem Kind das Auto leihen, sollte die Kfz-Versicherung das zulassen.
Wenn das eigene Auto verliehen wird, sind die Vertragsbedingungen der Kfz-Versicherung zu beachten.

(verpd) Wenn im Kfz-Versicherungsvertrag vereinbart wurde, dass nur bestimmte Personen das Fahrzeug fahren dürfen, dann ist die Kfz-Versicherungsprämie oft günstiger. Auch kann das Mindestalter des Fahrers vorgegeben sein. Wer sein Fahrzeug einem Fahranfänger, wie dem eigenen Sohn oder der Tochter zur Verfügung stellen möchte, sollte vorher prüfen, ob dies im Rahmen der bestehenden Kfz-Versicherung auch möglich ist. Und zwar ohne möglichen Ärger im Schadenfall.

So ist in einigen Kfz-Policen vereinbart, dass nur der Versicherungsnehmer und sein Ehepartner das Fahrzeug nutzen dürfen. Auch sind Vereinbarungen zum Mindestalter der Fahrer möglich. Das Mindestalter der Fahrer kann auf 23 oder 25 Jahre festgelegt sein.

Die Einschränkung des Fahrerkreises wird von den Versicherungsunternehmen häufig mit einem Prämienrabatt vereinbart. Das wird mit einer günstigeren Kfz-Versicherungsprämie belohnt.

Auch wenn Eltern damit einverstanden sind, dass das eigene Kind, mit dem Auto fährt, sollte das mit ihrer Kfz-Versicherung besprochen werden. Dabei ist es egal, ob der junge Mensch mit BF-17-Führerschein und am Begleiteten Fahren teilnimmt oder schon 18 Jahre alt ist.

Kfz-Versicherung - Auf die vereinbarten Fahrerkreiskriterien achten

Wenn eine Einschränkung des Fahrerkreises vereinbart wurde, dann kann die Mitnutzung des Fahrzeugs durch das eigene Kind mittels einem Prämienaufschlag aufgehoben werden.

Es kann teuer werden, wenn man das eigene Kind oder eine andere Person mit dem Fahrzeug fahren lässt, obwohl der Fahrerkreis eingeschränkt wurde. Damit werden die vereinbarten Kriterien nicht erfüllt.

Im Schadenfall leisten die Kfz-Haftpflichtversicherung entsprechend der Vereinbarungen. Der Versicherungsnehmer muss jedoch mit einer rückwirkenden Beitragserhöhung rechnen.

Denn ein Verstoß gegen die vereinbarten Fahrerkreiskriterien hat Folgen. Der Versicherer wird mit Sicherheit die Zahlungsmodalitäten ändern. Die Differenz zur Prämie, die ohne den Rabatt zu zahlen ist, wird erhöht. Und das sogar rückwirkend.

In den Vertragsbedingungen einer Kfz-Police kann zudem auch eine Vertragsstrafe vereinbart sein. Die Missachtung der festgelegten Kriterien zum Fahrerkreis kann Kosten bis zur Höhe eines kompletten Jahresbetrages nach sich ziehen.

Die freien Versicherungsmakler von Finanzkompass Leipzig sind auf das Thema Kfz-Versicherung und ihre Besonderheiten spezialisiert. Vereinbaren Sie über Kontakt ihren persönlichen Beratungstermin oder rufen Sie uns einfach.