Private Unfallversicherung Leipzig - Berufe mit einem hohen Arbeitsunfallrisiko

Private Unfallversicherung von Finanzkompass Leipzig schützt im Schadenfall.
Die private Unfallversicherung Leipzig von Finankompass Leipzig zur persönlichen Absicherung.

(verpd) Die Anzahl der Arbeitsunfälle am Arbeitsort sind in Deutschland im Jahr 2019 gegenüber dem Jahr 2018 unwesentlich rückläufig. Es gab im vergangenen Jahr immer noch 22 Unfälle bei der Arbeit je 1000 Vollbeschäftigten. Für die unterschiedlichen Berufe existieren verschiedene Risiken. Das Unfallrisiko ist auf dem Bau bei Maurern und Zimmermännern sechsmal höher als im Durchschnitt. Eine private Unfallversicherung Leipzig bietet den Arbeitnehmern Schutz und Sicherheit im Schadenfall.

Laut der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV) gab es im vergangenen Jahr etwa 1,06 Millionen Arbeits- und Wegeunfälle, die gemeldet wurden.

Ein meldepflichtiger Unfall bei der Arbeit ist ein Unfall, wenn ein gesetzlich Unfallversicherter während einer versicherten Arbeit zu Schaden kommt und dadurch mehr als drei Tage nicht arbeitsfähig ist.

Die DGUV-Statistik gibt an, dass sich im Jahr 2019 fast 780.600 Unfälle während der Arbeit ereigneten, bei denen Arbeitnehmer während der Arbeit verunfallten. Gegenüber dem Vorjahr sind das rund 0,8 Prozent weniger. In Bezug auf das durchschnittliche Unfallrisiko kam es immer noch zu 22 Unfällen je 1.000 Beschäftigte.

„Um einen Maßstab für vergleichbare Unfallquoten zu erhalten, wird als statistische Größe der Vollarbeiterrichtwert verwendet. Der Richtwert entspricht der durchschnittlich von einer vollbeschäftigten Person tatsächlich geleisteten jährlichen Arbeitsstundenzahl“, gab die DGUV an. Die Private Unfallversicherung Leipzig schützt Arbeitnehmer vor den finanziellen Folgen eines Arbeitsunfalls.

Private Unfallversicherung Leipzig - Arbeitsunfallrisiko je Beruf

Die meisten der betrieblichen Arbeitsunfälle entfallen auf handwerkliche Berufe. In Zahlen sind das 257.000 Arbeitsunfälle. Im Vergleich dazu entfielen auf Dienstleister und Verkäufer etwa 122.100 Unfälle bei der Arbeit. Der Anteil bei Helfern und Hilfskräften lag bei 119.000 Arbeitsunfälle.

Bezogen auf Berufsgruppen haben Maurer, Zimmerleute, Bautischler und Steinmetze mit 133 Arbeitsunfällen je 1.000 Vollarbeiter das höchste betriebliche Unfallrisiko bei der Arbeit. Die Quote liegt sechsmal höher als im Durchschnitt in Deutschland.

Die mittler Unfallquote ist auch Beschäftigten der Abfallentsorgung mit 95 Unfällen recht hoch. Bei Lokomotivführern sind es 91 und bei Ausbaufachkräften wie Dachdeckern, Fliesenlegern und Glasern sind es 88 Unfälle während der Arbeit pro 1.000 Vollbeschäftigten.

Das Unfallrisiko ist dagegen bei Büro- und Sekretariatsfachkräfte mit vier betrieblichen Arbeitsunfällen je 1.000 Vollarbeiter relativ gering. Das wohl niedrigste betriebliche Arbeitsunfallrisiko haben Hochschullehrer und Softwareentwickler.

Besonders gefährdete Berufsgruppen können eine private Unfallversicherung Leipzig zur persönlichen Absicherung nutzen.

Private Unfallversicherung Leipzig - Unfallbedingte Einkommenseinbußen vermeiden

Ein Anspruch auf eine gesetzliche Unfallrente von der gesetzlichen Unfallversicherung hat der Betroffenen nur, wenn ein Wege- oder Arbeitsunfall zu einer Minderung der Erwerbsfähigkeit von mindestens 20 Prozent geführt hat.

Wichtig zu wissen ist, dass selbst bei einer 100-prozentigen Erwerbsunfähigkeit die Vollrente deutlich geringer als der Verdienst, den der Betroffene vor dem Unfall erhalten hat, ausfällt.

Die Vollrente beträgt nämlich maximal zwei Drittel des letzten Arbeitseinkommens der vergangenen zwölf Monate (Jahresarbeitsverdienst) vor dem Arbeitsunfall.

Ist es zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen, dann erhalten der hinterbliebene Ehepartner und die minderjährigen Kinder des Verstorbenen, oder Kinder, die noch in einer Berufsausbildung sind, eine Hinterbliebenenrente.

Aber auch diese Rente liegt weit unter dem Jahresarbeitsverdienst des verstorbenen Unfallopfers. Eine Unfall- oder Hinterbliebenenrente der gesetzlichen Unfallversicherung wird auf mögliche Renten der gesetzlichen Rentenversicherung angerechnet. Damit liegen auch die gesetzlichen Renten insgesamt deutlich unter dem bisherigen Verdienst.

Um sich selbst und seine Angehörigen nicht nur im Falle eines Arbeits- oder Wegeunfalls, sondern auch vor sonstigen unfall- oder krankheitsbedingten Einkommenseinbußen zu schützen, sollte jeder frühzeitig vorsorgen.

Spezifische persönliche Lösungen zur Absicherung wie eine private Unfallversicherung Leipzig und/oder Berufsunfähigkeitsversicherung werden von den unabhängigen Versicherungsmaklern von Finanzkompass Leipzig empfohlen.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin zum Thema Private Unfallversicherung Leipzig mit den Versicherungsmaklern von Finanzkompass Leipzig.