Private Unfallversicherung Leipzig

Die private Unfallversicherung für schützt bei Unfällen.
Die private Unfallversicherung Leipzig schützt Sie im Beruf und in der Freizeit.

(verpd) Für Arbeitnehmer ist der Betriebssport gesundheitsfördernd. Darüber hinaus wirkt er sich positiv auf die gemeinschaftlichen Bindungen unter den Mitarbeitern aus. Die private Unfallversicherung Leipzig bietet Sicherheit und Schutz bei sportlicher Betätigung.

Unter bestimmten Bedingungen sind die Teilnehmer am Betriebssport bei Sportunfällen gesetzlich geschützt. Auf Hin- und Rückweg zum Betriebssport und während des Sports ist ein Arbeitsnehmer im Fall eines Unfalls durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Die private Unfallversicherung Leipzig bietet mehr Schutz.

Für einige Besonderheiten wie z. B. die Teilnahme an Wettkämpfen und Turnieren gilt dieser Schutz nicht. In der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sind fünf Anforderungen aufgeführt, die erfüllt sein müssen, damit die Inanspruchnahme der Möglichkeiten im Rahmen des Betriebssports – ob allein oder gemeinsam mit den Kollegen - vollständig unter die gesetzliche Unfallversicherung fällt.

Die vorhandenen sportlichen Angebote dienen dazu, die jeweiligen beruflichen Belastungen abzubauen. Die Arbeitnehmer müssen die Angebote regelmäßig nutzen. Schutz bietet die private Unfallversicherung Leipzig.

Es ist bedeutungslos, welche Sportarten – also ob Mannschaftssport wie Volleyball oder individuelle Sparten wie Gymnastik oder Yoga – favorisiert sind. Die Trendsport wie Inlineskaten und Zumba erfüllen diese Bedingungen. Weiterhin ist das Sportangebot in erster Linie auf die Mitarbeiter des jeweiligen Unternehmens zu beschränken.

Wenn eine Betriebssportgemeinschaft als Zusammenschluss mehrerer Arbeitgeber besteht, können die Angebote alle Beschäftigten dieser Betriebe nutzen. Die Organisation des Betriebssports steht in engem Kontakt mit dem Arbeitgeber. Stellt dieser die räumlichen Möglichkeiten dafür bereit oder legt bestimmte Zeiten fest, in denen sie Sport treiben können, ist diese Vorgabe erfüllt.

Private Unfallversicherung Leipzig - Unfallschutz bei Wettkämpfen

Gemäß den Vorgaben des Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) fallen Veranstaltungen im Rahmen des Betriebssports nicht unter den gesetzlichen Unfallschutz, wenn es sich um Wettkämpfe handelt oder sportliche Höchstleistungen im Mittelpunkt stehen.Für die Mitglieder einer Betriebs-Volleyballmannschaft, die in einem Turnier gegen das Team eines anderen Unternehmens oder für Marathonläufe besteht kein Schutz über die gesetzliche Unfallversicherung.

Hier greift die private Unfallversicherung Leipzig. Das gleiche trifft für sportliche Aktivitäten zu wie Skiausflüge oder mehrtägige Wanderexkursionen.

Selbst, wenn ein Unfall durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert ist, sind finanziellen Problemen möglich. Um unfallbedingte dauerhafte Einkommenseinbußen auszugleichen, die in Folge bleibender gesundheitlicher Schäden entstehen, sind die entsprechenden Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung nicht ausreichend.

Ganz abgesehen davon, dass in den meisten Fällen dieser Versicherungsschutz nicht greift, da die Mehrzahl der Unfälle der Freizeit passiert. Daher ist zum Schutz vor finanziellen Problemen im Falle eines Unfalls zusätzlich der private Versicherungsschutz empfehlenswert.

Private Unfallversicherung Leipzig - Ganz individuell

Ganz nach den individuellen Bedürfnissen ist hier der Umfang des Versicherungsschutzes festgelegt. Diese private Unfallversicherung tritt bei allen Unfällen in Kraft – in Beruf und Freizeit, weltweit und rund um die Uhr.

Weitere Sicherungen sind möglich, wie eine Erwerbs- oder Berufsunfähigkeits-Police. Diese gleicht mögliche Einkommensverluste bei einem Unfall, sondern ebenfalls bei Krankheit umfassend aus.

Für Arbeitgeber hat eine Gruppenunfall-Police den Vorteil, weil damit eine bessere Unfallabsicherung der Beschäftigten erreicht wird.

Die Versicherungsmakler von Finanzkompass Leipzig beraten Sie gern. Vereinbaren Sie noch heute Ihr persönliches Beratungsgespräch.