Versicherung Zähne Leipzig

Finanzkompass Leipzig Versicherungsberater

(verpd) Es lässt sich viel Geld sparen, wenn in diesem Jahr noch ein Zahnersatz notwendig wird. Wer also noch nicht bei der Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt war, sollte dies bis Ende Dezember auf jeden Fall nachholen. So lässt sich, wenn ein Zahnersatz benötigt wird, richtig Geld sparen. Und mit der Versicherung Zähne bzw. Zahnzusatzversicherung oder auch Zahnversicherung.

Es wird zum einen aus gesundheitlichen Gründen empfohlen, mindestens einmal im Jahr den Zahnarzt aufzusuchen. Aber auch aus Kostengründen ist das ratsam. Wenn gesetzlich Krankenversicherte nachweisen können, dass sie sich seit mindestens fünf Jahren einmal pro Jahr einer zahnärztlichen Kontrolle unterzogen haben, wird die Höhe der Zuzahlung, falls ein Zahnersatz notwendig wird, reduziert. Der Nachweis erfolgt mittels dem Zahnarzt-Bonusheft.

Finanzberater und Versicherungsmakle aus Leipzig

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?
Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gern!


Tel. (0341) 99 38 66 56
oder Rückruf vereinbaren

Der gesetzlich Krankenversicherte kann zwar über die Art und Qualität eines Zahnersatzes entscheiden, doch die Krankenkasse übernimmt nur einen Fest(kosten)zuschuss in maximaler Höhe von 50 Prozent der Kosten einer Regelversorgung. Regelversorgung benennt den medizinisch ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlich vertretbaren Zahnersatz.

Für Patienten mit dem gleichen Befund heißt das, sie bekommen damit stets den gleichen Zuschuss, unabhängig davon, ob sie sich für eine Brücke, eine Prothese oder ein Implantat entscheiden. Als erwachsener Patient bekommt man einen zusätzlichen Bonus zum gesetzlich geregelten Festzuschuss, wenn man mindestens fünf Jahre lang einmal jährlich vom Zahnarzt eine Vorsorgeuntersuchung durchführen lässt und sich das mit einem Stempel im sogenannten Bonusheft bestätigen lässt.

Kinder und Jugendliche zwischen sechs bis 18 Jahren sollten dazu pro Kalenderhalbjahr einmal zur zahnärztlichen Kontrolle, um sich diesen Bonus zu sichern.

Versicherung Zähne oder auch Zahnversicherung - zusätzlich Geld sparen mit dem Bonusheft

Wenn der gesetzlich Krankenversicherte mit dem Bonusheft nachweisen kann, dass er in den letzten fünf Jahren regelmäßig bei der Vorsorgeuntersuchung war, so erhält er zusätzlich zum Festkostenzuschuss einen Bonus in Höhe von 20 Prozent.

Dabei ist zu beachten: Das Jahr, in dem ein Zahnersatz nötig ist, zählt nicht dazu. Das bedeutet: Erwachsene, die in 2017 noch einen Zahnersatz benötigen und auch den Rabatt nutzen wollen, müssen im Bonusheft den regelmäßigen Zahnarztbesuch ab 2012 nachweisen.

Der Bonus steigt auf 30 Prozent, wenn der Nachweis für die letzten 10 Jahre lückenlos ist. Beispiel: Für den Ersatz eines Backenzahns ist die Regelleistung für eine nicht oder teilweise verblendete Brücke circa 900 Euro. Hiervon übernimmt die Krankenkasse 50 Prozent, also rund 450 Euro. Die restlichen 450 Euro muss der Patient selber zahlen.

Kann er aber fünf Jahre in seinem Bonusheft nachweisen, erhält er einen Bonus von 20 Prozent, Das sind 540 Euro, also insgesamt 90 Euro mehr (20 Prozent von 450 Euro Festzuschuss).

Bei zehn Jahren wären es 585 Euro (450 Euro Festzuschuss plus 135 Euro Bonus). Alle restlichen Kosten muss der Patient selbst tragen – und die können hoch sein. Das geschieht vor allem, wenn sich der Patient einen höherwertigen Zahnersatz wünscht, als die Regelversorgung vorsieht.

So kann ein festsitzendes Implantat, das der Arzt oftmals nicht nur aus ästhetischen Gründen empfiehlt, zum Teil mehrere Tausend Euro und damit oft ein Mehrfaches einer Regelversorgung kosten.

Versicherung Zähne - Zahnersatz muss nicht teuer werden

Der Patient bekommt in der Regel nur die Kosten die Regelleistung. Dabei können im Einzelfall durchaus Kosten in der Größenordnung von mehreren Tausend Euro für den Zahnersatz anfallen. In dem genannten Beispiel wären das 450 Euro beziehungsweise 540 Euro oder 585 Euro. Die genaue Höhe hängt ab vom Anspruch auf einen Bonus.

Alle anderen Kosten muss der Patient selber tragen. Mit einer privaten Zahnzusatzversicherung oder auch Zahnversicherung bzw. Versicherung Zähne, läßt sich das Kostenrisiko der gesetzlich Krankenversicherten reduzieren.

Die Zahnversicherung Leipzig deckt, abhängig von der individuellen Vertragsvereinbarung, einen Großteil dieser Mehrkosten, welche die gesetzliche Krankenkasse nicht übernimmt, ab. Je jünger der Versicherte beim Vertragsabschluss einer solchen Police ist, desto niedriger sind auch die monatlichen Prämien. Eine Zahnversicherung bzw. Zahnzusatzversicherung lohnt sich auf jeden Fall.

Für Fragen zur privaten Zahnzusatzversicherung, Zahnversicherung bzw. Versicherung Zähne Leipzig oder zur Terminabsprache stehen Ihnen hier die Versicherungsmakler von Finanzkompass Leipzig gern zur Verfügung.