Versicherung Unwetter auch gegen Stürme

Versicherung Unwetter schützt vor den finanziellen Folgen von Naturkatastrophen.
Versicherung Unwetter gewährleistet den finanziellen Schutz vor den Folgen von Elementarschäden.

(verpd) Die deutsche Versicherungswirtschaft geht von einem Schaden in Deutschland in Höhe von 675 Millionen durch den Orkan „Sabine“ aus. Das Orkantief zog vom 9. bis 11. Februar 2020 durch die Republik. Mit einer Versicherung Unwetter kann man sich vor den finanziellen Folgen schützen.

Der Orkan „Sabine“ verursachte vom 9. bis zum 11. Februar 2020 zum Teil schwere Verwüstungen in einigen Gebieten Deutschlands. Der Nordosten kam dabei ohne größere Schäden davon. Durch den äußerst starken Regen und die organartigen Böen mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 177 Stundenkilometern wurde Häuser, Kfz, Stromtrassen und Bahngleise erheblich beschädigt. Bedauerlicherweise ist durch das Unwetter auch ein Mensch getötet wurden.

Im übrigen Europa forderte der Orkan „Sabine“ mindestens 12 Menschen das Leben. Im nichtdeutschsprachigen Gebieten wird das Tief „Ciara“ genannt. In Skandinavien „Elsa“. Die Unwetterschäden waren sehr hoch. Bei Schäden dieser Art hat aber nur Betroffene ein Anrecht auf Entschädigungen, die auch über eine passende Versicherung Unwetter verfügen.

Alle anderen Geschädigten ohne eine Versicherung Unwetter und Sturmschäden haben das Nachsehen und müssen die Kosten der Schäden selbst übernehmen.

Versicherung Unwetter - 540.000 versicherte Schäden

Schäden durch Unwetter, wie Sturmschäden, werden schon ab Windgeschwindigkeiten von 62 Stundenkilometern von einer Versicherung Unwetter, wie die Wohngebäude-, Hausrat- und/oder Teilkaskoversicherung übernommen. Auf der Beaufort-Skala entspricht das der Windstärke 8.

Immobilienbesitzer können derartige Schäden an den Häusern, am Dach, an Hauswänden und allen weiteren mit dem Haus verbundenen Gebäudeteilen mit einer Versicherung Unwetter bzw. einer Gebäudeversicherung absichern.

Die Hausratversicherung trägt die Schäden durch den Sturm am Hausrat. Das sind die Möbel, Elektrogeräte, Teppiche und andere Wohnungseinrichtungen. Auch Folgeschäden durch einen Orkan sind versichert. Das trifft zu, wenn durch das Dach, welches durch den Sturm beschädigt wurde, Regenwasser in das Haus eindringt und dadurch der Hausstand unbrauchbar wird.

Die Geschäfts-Versicherung übernimmt auch Schäden am Inventar des Unternehmens. Das ist die Büroausstattung, die EDV sowie die Fertigungsmaschinen des Unternehmens.

Unwetterschäden an Fahrzeugen sind durch eine Vollkasko- bzw. Teilkasko-Versicherung abgedeckt.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) gab gerade eine aktuelle Bilanz vom Orkan „Sabine“ heraus. Durch das Unwetter im Februar 2020 sind etwa 540.000 Schäden bei den Versicherungen gemeldet worden. Der versicherte Gesamtschaden wurde von den Versicherungen mit 675 Millionen Euro angegeben.

Versicherung Unwetter - Die schadenträchtigsten Stürme in Deutschland

Die Wohn-, Hausrat- und Firmenversicherungen übernehmen dabei den größten Teil. Der GDV gab bekannt, dass bei den Unternehmen des Verbandes innerhalb von 8 Tagen nach dem Orkantief „Sabine“ über 500 Tausend Schadensmeldungen über beschädigte Gebäude, Hausrat, Schäden in Gewerbebetrieben und Industrieunternehmen eingingen.

Die Auto-Versicherungen tragen die Kosten der Orkanschäden von 40.000 versicherten Fahrzeugen. Die Höhe der Schadensregulierungen liegt bei etwa 75 Millionen Euro. Der Orkan „Sabine“ kommt beim Ranking des GDV der teuersten Stürme im Winter auf Platz sechs.

Spitzenreiter ist der Sturm „Kyrill“ im Jahr 2007. Die Versicherungen haben dafür 3,3 Milliarden Euro allein nur in der Bundesrepublik Deutschland für die Schadensregulierungen eingesetzt.

Auf den Plätzen zwei bis fünf liegen „Jeanett“ im Jahr 2002 mit 1,3 Milliarden Euro. „Friederike“ von 2028 verursachte Schäden von einer Milliarde Euro, „Xynthia“ im Jahr 2010 etwa 760 Millionen Euro und „Niklas“ im Jahr 2015 ca. 750 Millionen Euro.

Die unabhängigen Versicherungsmakler von Finanzkompass Leipzig beraten Sie gern umfassend zum Thema Versicherungen Unwetter.