Elementarschadenversicherung Leipzig

Elementarschadenversicherung Leipzig von Finanzkompass Leipzig.
Auch ein Hagelschaden ist durch die Elementarschadenversicherung Leipzig von Finanzkompass Leipzig versichert.

(verpd) Den Versicherungen wurden im Jahr 2019 etwa 1,5 Millionen durch Naturgewalten verursachte versicherte Schadensfälle gemeldet. Der Gesamtschaden lag bei rund 3 Milliarden Euro. Sturm- und Hagelschäden verursachten den Großteil der Kosten ein. Der Report belegt auch, durch welche Risiken die Schäden aufgetreten sind. Die Elementarschadenversicherung Leipzig übernimmt die Kosten im Schadensfall. Ist eine Teilkaskoversicherung, die automatisch auch in einer Vollkaskoversicherung enthalten ist, vorhanden, werden Kfz-Schäden, die durch Naturrisiken wie Hagel, Blitz, Sturm und Überschwemmungen verursacht wurden, ersetzt.

Immobilienbesitzer erhalten mit einer Gebäudeversicherung bei Schäden durch Blitzschlag, Sturm und Hagel ebenfalls einen Schadenersatz. Das gilt auch für Grundbesitzer und Waldeigentümer. Schäden am Waldbestand und Einrichtungen, wie Wildzaun, werden übernommen.

Für den Privathaushalt ist eine Hausratversicherung nötig und bei Firmen ist das Inventar über einen Inhaltsversicherung finanziell abgesichert.

Schäden durch weitere Naturgewalten oder Risiken (Elementarrisiken) wie Überschwemmung, Lawinen oder Erdbeben können oft optional in eine Gebäude-, Hausrat-, oder auch Inhalts-Police im Rahmen einer Elementarschaden-Versicherung oder Elementarschadenversicherung Leipzig mitversichert werden.

Laut der aktuellen Informationen, die im „Naturgefahrenreport 2020“ des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) veröffentlicht wurden, gab es im vergangen Jahr 1,5 Millionen versicherte Schäden durch Naturrisiken in einen Gesamthöhe von 3,0 Milliarden Euro.

Sturm und Hagel verursachten die meisten Schäden

Konkret wurden etwa 2,7 Milliarden Euro für 1,47 Millionen Sturm- und Hagelschäden von den Sach- und Kfz-Versicherungen beglichen.

Weitere Schäden in einer Gesamthöhe von 309 Millionen Euro wurden durch über 76.000 Schäden wie Überschwemmungen verursacht.

95 Prozent der Schäden sind durch Sturm- und Hagelschäden verursacht worden. Die Summe der versicherten Sturm- und Hagelschäden lag bei 90 Prozent der Gesamtschäden durch Naturrisiken.

Elementarschadenversicherung Leipzig - 1,4 Milliarden Euro Sachschaden an Häusern

2,1 Milliarden Euro von den 3,0 Milliarden Euro Gesamtschaden wurden von den Versicherungen getragen, da es sich um versicherte Schäden, die durch Wohngebäude-, Hausrat- und Firmenversicherungen sowie landwirtschaftliche Versicherungen versichert waren, handelte.

Es kamen 1,8 Milliarden Euro auf 1.136.000 Sturm- und Hagelschäden und 300 Millionen Euro auf 74.000 Elementarschäden, die durch eine Elementarschadenversicherung Leipzig gedeckt waren.

Allein über 1,2 Milliarden Euro Schadensumme für Sturm- und Hagelschäden und 180 Millionen Euro der Elementarschadenhöhe hatten die Versicherungsunternehmen für Wohngebäude für ihre Kunden zu zahlen.

Der Report Naturgefahren 2020 gibt dazu an: „Den größten Anteil der Sachschäden machen die Schäden an Wohngebäuden aus: 1,4 Milliarden Euro beträgt die Summe der Versicherungsleistungen für kaputte Dächer, überschwemmte Keller oder zerstörte Fensterläden und Fassaden.“

Elementarschadenversicherung Leipzig - 400 Millionen Euro Kfz-Schäden durch zwei Hagelstürme

Im Bereich Kfz zahlten die Versicherungsunternehmen 900 Millionen Euro für rund 332.000 Kaskoschäden, die durch Naturgefahren verursacht wurden. Im Einzelnen waren 330.000 Kaskoschäden Sturm- und Hagelschäden mit einer Höhe von rund 900 Millionen Euro.

2.100 weitere Kaskoschäden in Höhe von rund 9,0 Millionen Euro wurden durch Elementarrisiken wie Überschwemmungen und andere hervorgerufen.

Die Schäden an den kaskoversicherten Kfz durch die Hagelstürme Jörn und Klaus vom 10. bis 12. Juni 2019, die in Deutschland wüteten, lagen bei 400 Millionen Euro. 

Die Höhe der Schäden wurde im Mittel je Kfz-Schaden mit 3.500 Euro angegeben. „Der sechsthöchste Schadendurchschnitt in den vergangenen 20 Jahren“, gab dazu Jörg Schult, Leiter der Kraftfahrtstatistik beim GDV an.

Diese Zahlen machen klar, welche Bedeutung die finanzielle Absicherung gegen Katastrophenschäden für das Hab und Gut von Privatpersonen und von Unternehmen mit einer Elementarschadenversicherung Leipzig hat.

Die Naturgefahren, wie Sturm und Überschwemmungen, verursachen Schäden, die auch zur kompletten Zerstörung eines Hauses sowie zum Totalschaden eines Kfz führen können.

Nicht jedes Haus ist ausreichend abgesichert

So sind 94 Prozent der Immobilienbesitzer gegen Sturm und Hagel versichert, aber nur 45 Prozent sind gegen Elementarrisiken wie gegen Starkregen und Erdrutsch versichert.

Es existieren noch Lücken in der Absicherung bei Sturm- und Hagelschäden. So sind in den meisten Bundesländern bereits zwischen 97 und 100 Prozent der Immobilien gegen Sturm- und Hagelschäden abgesichert. Ausnahmen sind Rheinland-Pfalz mit nur 90 Prozent, Hessen mit nur 88 Prozent und Bayern mit sogar nur 78 Prozent.

Bei der Absicherung Elementarschaden existiert eine große Spannbreite. In Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern verfügen nur zwischen 22 und 28 Prozent der Immobilen über einen diesbezüglichen Versicherungsschutz. In den anderen Bundesländern dagegen zwischen 35 und 48 Prozent.

Nur in Baden-Württemberg liegt der Anteil bei 94 Prozent, da es hier bis 1993 für Häuser eine Pflichtversicherung gegen Elementarschäden gab.

Wer sein Eigentum richtig versichern möchte, sollte den aktuellen Versicherungsschutz regelmäßig von den unabhängigen Versicherungsmaklern von Finanzkompass Leipzig prüfen und bei Bedarf anpassen lassen.

Die unabhängigen Versicherungsmakler von Finanzkompass Leipzig beraten Sie gern zum Thema Elementarschadenversicherung Leipzig.