Altersvorsorge Leipzig - Einbußen gesetzliche Rente

Gut Lachen im Ruhestand - Altersvorsorge Leipzig von Finanzkompass Leipzig.
Der Spaß steht im Vordergrund - Altersvorsorge Leipzig von Finanzkompass Leipzig.

(verpd) Laut einer aktuellen Umfrage hat sich bei fast jedem Fünften die finanzielle Absicherung des eigenen Ruhestands verschlechtert. Immer mehr Menschen haben haben Angst vor der Altersarmut. Durch die Rentenexperten wird als ein Grund für diese Entwicklung auch die Corona-Pandemie angeführt. Die aktuelle Coronakrise hat auch erhebliche Auswirkungen auf die allgemeine Stimmung zur Altersvorsorge in Deutschland. Das wird durch eine aktuelle Umfrage des Deutschen Instituts für Vermögensbildung und Alterssicherung GmbH (Diva), das ist das Forschungsinstitut des Bundesverbandes Deutscher Vermögensberater (BDV), deutlich. An der letzten Befragung, die zweimal im Jahr durch das Institut vorgenommen wird, nahmen 2.000 Verbraucher und 800 Finanzberater teil. Dabei wurde auch der Altersvorsorge-Index ermittelt. Dieser Index gibt an, wie die derzeitige Lage und die zukünftigen Perspektiven im Zusammenhang mit der persönlichen Altersvorsorge eingeschätzt werden. Mit der Altersvorsorge Leipzig ist der Ruhestand gesichert.

Je höher der Index Altersvorsorge ist, umso positiver schätzten die Befragten die Situation hinsichtlich der Altersvorsorge ein. Bei der neuerlichen Befragung ist der aktuelle Altersvorsorge-Index im Frühjahr 2021 im Vergleich zum Herbst 2020 von minus 1,4 auf minus 2,0 gefallen. Die Stimmung zur Altersvorsorge in Deutschland ist weiter dramatisch im Abwärtstrend.

Persönliche Altersvorsorge – Zur Absicherung des Ruhestands

Ein weiteres Ergebnis der Umfrage ist, dass fast jeder Fünfte der Teilnehmer angab, dass sich die finanzielle Absicherung des Alters in den letzten drei Jahren verschlechtert hat.

„Natürlich spielt dabei Corona eine Rolle. Denn durch Kurzarbeit verringern sich die Einzahlungen in die gesetzliche Rente. Das wird den Menschen zunehmend bewusst“, erklärt Professor Dr. Michael Heuser, Wissenschaftlicher Direktor des Instituts.

Jeder Zweite (54,7 Prozent) der Befragten gab an, dass in den nächsten zehn bis zwanzig Jahre mit erheblichen Einbußen bei der gesetzlichen Rente zu rechnen sein wird. Das Szenario ist auch ein Ergebnis, dass es in einigen Branchen in größerem Ausmaß Insolvenzen und Arbeitslosigkeit zu erwarten sein wird. Trotz der düsteren Prognosen ist mit der Altersvorsorge Leipzig ist eine zusätzliche und stabile Altersabsicherung möglich.

Zusätzliche Altersvorsorge Leipzig

Viele Bürger in Deutschland sind sich der Problematik Rente in Deutschland im Klaren. Denn laut der aktuellen Umfrage nutzen mehr als die Hälfte, das sind konkret 50,4 Prozent, derjenigen, die wegen Corona weniger ausgeben – das sind 50,7 Prozent aller Befragten – das gesparte Geld zur Aufstockung ihrer privaten Rentenversicherung, wie der Altersvorsorge Leipzig.

Allgemein gilt, je früher man mit der privaten Altersvorsorge Leipzig startet, je geringer sind die Prämien für eine ausreichende Absicherung des Einkommens im Ruhestand. Die persönliche Altersvorsorge ist zwingend notwendig, denn die gesetzliche Altersrente in Deutschland liegt aktuell bei 48 Prozent des letzten Einkommens.

Die unabhängigen Versicherungsmakler und Finanzberater von Finanzkompass Leipzig beraten und informieren interessierte Bürger gern zu den Themen Altersvorsorge Leipzig und Sicherung Ruhestand.

Manch einer ist der Meinung, dass in der aktuellen beruflichen Situation kein finanzieller Spielraum für die Altersvorsorge Leipzig hat. In diesem Fall sollten die unabhängigen Versicherungsmakler Leipzig zurate gezogen werden, denn eine Vielzahl von Altersvorsorge-Lösungen sind mit einer staatlichen Förderung möglich und somit auch für diese Personengruppe interessant.

Das wird und kann aber nur in einem persönlichen Beratungsgespräch Altersvorsorge Leipzig in Verbindung mit einer gründlichen Finanzanalyse gemeinsam mit den Interessenten ermittelt werden.