Altersvorsorge - Die häufigsten Sparmotive

Für viele Bundesbürger ist die Altersvorsorge wichtig
Altersvorsorge - Viele Bürger legen Geld für den Ruhestand zurück

(verpd) Es viele Motive, die Bürger zum Sparen veranlassen. Die Altersvorsorge und der Konsum werden dabei am häufigsten genannt. Das ist das Ergebnis von mehrjährigen Studien zu den meistgenannten Sparmotiven. Die Studie wurde im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen e.V. durchgeführt. Aktuelle Untersuchung im Frühjahr dieses Jahres belegen aber auch, dass es immer wieder Änderungen bei der Häufigkeit der Nennungen dieser und anderer Spargründe gibt.

Der Verband der Privaten Bausparkassen e.V. erstellt seit 1997 dreimal im Jahr eine Studie zum Sparverhalten der Bundesbürger. Basis für die aktuelle Frühjahrsstudie ist eine Umfrage des Marktforschungs-Instituts Kantar TNS unter rund 2.000 Bundesbürgern ab 14 Jahren nach den wichtigsten Gründen, warum sie Geld zurücklegen. Eine Mehrfachnennung der Sparmotive war möglich.

Dabei belegt die Altersvorsorge seit Jahren immer einen der ersten beiden Plätze bei der Frage nach den am häufigsten genannten Sparmotiven. Ab dem Jahr 2011 sind die beiden häufigsten genannten Sparmotive bei der jeweiligen Frühjahrsumfrage die Altersvorsorge und der Konsum, d.h. das Sparen, um sich später bestimmte Waren oder Reisen leisten zu können. 2010 waren es dagegen die Spargründe Altersvorsorge und Wohneigentum. …

Spitzenreiter bei den Sparzielen: Altersvorsorge und Konsum

Das häufigste Sparziel ist seit fünf Jahren der Konsum. Das belegen die Umfragen im Frühjahr des jeweiligen Jahres. Die Altersvorsorge war das zweithäufigste genannte Sparmotiv in diesem Zeitraum bei den Frühjahrsumfragen.

Vergleicht man die anderen unterjährigen Umfragen, so wechselt der Platz eins der am häufigsten genannten Sparhauptmotive immer wieder zwischen Altersvorsorge und Konsum. Die Altersvorsorge lag bei den Herbstumfragen in 2018 und in 2017 noch vor dem Konsum und belegte jeweils den Spitzenplatz bei den meistgenannten Gründen zum Sparen.

Der Konsum lag auch bei der aktuellen Umfrage vor der Altersvorsorge. Der Abstand betrug aber nur rund 0,2 Prozentpunkte. Über die Hälfte der Befragten benannt Altersvorsorge und Konsum als Sparmotive. Das waren knapp 53 Prozent bei der Umfrage im Frühjahr 2019.

Das Wohneigentum gehörte mit großem Abstand zu den beiden Sparmotiven bei den häufigsten Spargründen. In der aktuellen Frühjahrsumfrage gaben aber auch 35 Prozent der Befragten das Wohneigentum als Hauptziel für das Sparen an. Im Jahre 2018 waren es dagegen noch mehr als 40 Prozent. …

Mehr Bürger legen Geld für ihre Kinder zurück

Etwa 26 Prozent nannten die Vermögensvermehrung, also die Kapitalanlage als Sparziel. Auf dem fünften und sechsten Platz der am häufigsten genannten Sparmotive, liegen mit nicht ganz fünf Prozent der Nennungen das Ansparen für einen Notgroschen. Vier Prozent der Befragten gaben an, Geld für die Ausbildung der Kinder zurückzulegen.

Damit sparen doppelt so viele Bundesbürger im Vergleich zur vorherigen Umfrage im Herbst 2018 für die Ausbildung ihrer Kinder als noch Ende letzten Jahres. Damals gaben nur rund zwei Prozent dieses Sparziel an. Fast sieben Prozent der Befragten der Umfrage nannten sonstige Motive zum Sparen.

Altersvorsorge - Mit der richtigen Planung sein Sparziel erreichen

Laut Finanzexperten ist es wichtig, seine ganz persönliche finanzielle Situation eingehend zu analysieren. Dabei die aktuellen und zukünftigen Einkünfte, aber auch die finanziellen Verpflichtungen offenzulegen, um eine realistische Rücklagenhöhe und auch die Ansparzeiten mit Bedacht festlegen zu können.

Es ist dabei auch von Bedeutung, mit welchen gesetzlichen Leistungen man im Alter oder in Notfällen wie im Pflegefall oder bei Auftreten einer Berufsunfähigkeit rechnen kann.

Die unabhängigen Versicherungsmakler und Finanzberater von Finanzkompass Leipzig beraten Sie gern. Gemeinsam mit Ihnen wird Ihr finanzieller Spielraum für eine Vorsorge ermittelt. Dabei werden auch mögliche Vorsorgemöglichkeiten mit staatlicher Förderung in die Analyse eingeschlossen.

Die Beratung durch die unabhängigen Versicherungsmakler und Finanzberater von Finanzkompass Leipzig erfolgt auf Basis computerbasierter Analysen und Berechnungen.

Damit erhalten Sie eine individuell passende Anlage- und Absicherungslösungen, je nach Sparziel und Vorsorgestrategie.

Wir freuen uns auf Sie. Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin über Kontakt.