Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig

Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig von Finazkompass Leipzig bei Eintreten Erwerbsunfähigkeit.
Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig für den Fall der Fälle.

(verpd) In Deutschland erhalten jedes Jahr 162.000 bis 183.000 Bürger vor dem Rentenalter wegen einer physischen oder psychischen Störung erstmals eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente zugesprochen. Zwei Erkrankungen treten besonders häufig auf. Das sind zum einen psychische Erkrankungen sowie Krebsleiden. Diese Erkrankungen machen mehr als die Hälfte der neuen Erwerbsminderungsfälle von Personen aus, die 2020 eine Erwerbsminderungsrente ausgezahlt bekamen. Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig von Finanzkompass Leipzig kann jeder vorsorgen und sich zumindest finanziell absichern. Eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente erhält in Deutschland nur, wer die versicherungs-rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sowie aus physischen oder psychischen Gründen  nicht in Lage ist, mindestens sechs Stunden täglich erwerbstätig zu sein.

Es ist dabei ohne Bedeutung, ob der bisher ausgeübten oder erlernten Beruf noch ausgeführt werden kann, sondern ob man überhaupt fähig ist, einer beliebigen Erwerbstätigkeit nachzugehen.

In der kostenfreie Broschüre „Erwerbsminderungsrente: Das Netz für alle Fälle“ der Deutschen Rentenversicherung (DRV) werden die Voraussetzungen für eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente erläutert.

Gemäß den veröffentlichten Zahlen der Deutschen Rentenversicherung erhalten jährlich zwischen 162.000 und fast 183.000 Bürger in der BRD zum ersten Mal eine Erwerbsminderungsrente. Mit einer frühzeitigen Berufsunfähigkeitsversicherung kann sich der Einzelne vor den Folgen einer Erwerbsunfähigkeit schützen. So kann auch der gewohnte Lebensstandard beibehalten werden.

Im vergangenen Jahr waren in Deutschland 175.808 Bürger von einer Erwerbsunfähigkeit betroffen. Die Ursachen einer Erwerbsunfähigkeit oder die Ursachen, die zu einer Erwerbsminderung führen können, sind sehr unterschiedlich.

So kann ein Unfall zu einer sofortigen Berufsunfähigkeit führen. Schwere psychische oder physischen Erkrankungen oft erst nach einem langen Leidensweg der Betroffenen. Die Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig schützt den Einzelnen.

Häufigste Ursache Berufsunfähigkeit sind psychische Störungen und Erkrankungen

Durch statische Auswertungen der DRV ist belegt, dass seit dem Jahr 2001 psychische Störungen und Erkrankungen die häufigsten Ursachen für eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente darstellen.

Der Anteil der Neurentner, die durch eine solche Erkrankung eine Erwerbsminderungsrente erhielten, lag in diesem Jahr bei 26,8 Prozent. Fast 20 Jahre später im Jahr 2020 waren es bereits 41,5 Prozent. Anhand dieser Zahlen wird deutlich, dass das Risiko einer Erwerbsunfähigkeit dramatisch gestiegen ist.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig sorgt bei Eintritt einer Erwerbsunfähigkeit für die nötige finanziellen Sicherheit und Unabhängigkeit. Die Anzahl der betroffenen Personen, die wegen einer psychischen Störung oder psychischen Erkrankung erstmalig eine Erwerbsminderungsrente erhielten, ist im direkten Vergleich von 2020 zu 2019 um 8,4 Prozent von 67.321 auf 72.990 Bürger gestiegen.

Auf Rang zwei der häufigsten Gründe, die im Jahr 2020 zu einer Erwerbsminderungsrente führten, kamen Neubildungen wie bösartige Krebserkrankungen. Bei 25.635 Bürgern war das der Ursprung für die Erwerbsunfähigkeit und damit für die Erwerbsminderungsrente. Der Anteil im Vergleich zu allen Neurentnern mit dieser Rentenart lag bei 14,6 Prozent.

Die persönliche Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig von Finanzkompass Leipzig sorgt bei Eintritt einer Erwerbsunfähigkeit für finanzielle Sicherheit.

In Summe haben 2020 sogar 12,4 Prozent mehr Bürger wegen Neubildungen eine Erwerbsminderungsrente in Anspruch genommen. Im Jahr zuvor waren es 22.805 Betroffene.

56,1 Prozent der Personen, denen erstmals im Jahr 2020 eine Erwerbsminderungsrente gezahlt wurde, waren von einer der beiden häufigsten Ursachen der Erwerbsunfähigkeit betroffen.

Weitere 12,7 Prozent wurde eine Erwerbsminderungsrente wegen Krankheiten des Muskel−, Skelettsystems und des Bindegewebes gewährt. Das ist Rang drei beim Ranking der Ursachen Berufsunfähigkeit in Deutschland.

Hier ist auch ein Anstieg von 2019 auf 2020 um 10,9 Prozent zu verzeichnen. Das ist konkret von 20.193 betroffene Bürger auf 22.401 Personen. Die Ränge vier und fünf belegten im letzten Jahr die Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit einem prozentualen Anteil von 9,3 Prozent. Bei Erkrankungen des Nervensystems waren es 7,2 Prozent. Das ist damit ein Anstieg von jeweils um rund acht Prozent.

Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig - Wenig Änderungen seit 2001

Psychischen Störungen sind bereits seit 2001 der häufigste Grund, warum Bürger in Deutschland gesundheitlich auf unabsehbarer Zeit so stark eingeschränkt sind, dass sie erstmalig Anspruch auf eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente erhalten.

In den Jahren zuvor waren es hauptsächlich Erkrankungen des Skelett- oder Muskelsystems oder des Bindegewebes. Im Zeitraum von 2001 bis 2016 nahmen die zuletzt genannten Erkrankungen noch den zweiten Platz der häufigsten Ursachen für den Erhalt einer Erwerbsminderungsrente ein. Seit 2017 belegen sie nun den Rang drei.

Die Neubildungen wie Krebs sind seit 2017 auf Platz zwei gelangt. Ab 2000 war das noch der dritt- und davor der vierthäufigste Grund für eine Erwerbsminderung. Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig von Finanzkompass schützt man sich vor den Folgen einer Erwerbsunfähigkeit.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen waren bis 1994 noch auf dem zweiten und danach bis 1999 auf dem dritten Rang, sind seit rund 20 Jahren die vierthäufigste Ursache für eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente sind.

Die Experten der DRV haben ermittelt, dass es seit 2001 nur wenig Veränderung im Ranking der Ursachen Erwerbsunfähigkeit gab. Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig kann man sich bei Eintreten einer schweren Erkrankung oder einem schweren Unfall, der zu einer Erwerbsunfähigkeit führt, finanziell absichern. 

Es gilt zu bedenken, dass der Betroffene, auch wenn alle Voraussetzungen für die gesetzliche Erwerbsminderungsrente erfüllt, hohe Einkommenseinbußen hinnehmen muss.

Die durchschnittliche Erwerbsminderungsrente lag für alle, die erstmalig 2020 eine solche Rente erhielten, weil sie nicht einmal drei Stunden am Tag erwerbstätig sein konnten, bei 936 Euro.

Die Betroffenen, die zwischen drei und unter sechs Stunden eine Erwerbstätigkeit nachgehen konnten und erstmalig eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente bekamen, hatten eine Rentenhöhe im Durchschnitt von 524 Euro.

Die unabhängigen Versicherungsmakler Leipzig von Finanzkompass Leipzig bieten jedoch entsprechende Absicherungslösungen, wie die Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig, um im Falle des Falles Einkommenseinbußen zu verhindern.

Die unabhängigen Versicherungsmakler Leipzig informieren Sie gern zum Thema Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeitsversicherung Leipzig und passen die Versicherungen individuell ihren Bedürfnissen an.