Private Altersvorsorge Leipzig – Wie wird die gesetzliche Altersrente berechnet?

Die private Altersvorsorge Leiptzig von Finanzkompass Leipzig sichert den Ruhestand finanziell ab.
Finanzielle Sicherheit im Ruhestand mit der privaten Altersvorsorge von Finanzkompass Leipzig.

(verpd) Aktueller Rentenwert, Zugangsfaktor und Entgeltpunkte – diese Referenzwerte geben Auskunft über Höhe und Eintritt der individuellen gesetzlichen Rente. Welchen Berechnungsgrundlagen diese Faktoren zu Grunde liegen und was genau diese Wörter bedeuten, ist auf der Internetseite, sowie in aktuellen Informationsmaterialien der DRV zu finden. Das individuelle Renten-Einkommen kann durch eine Reihe von Variablen ermittelt werden. Die Deutsche Rentenversicherung bietet daher auf ihrer Website Hilfe zum Thema Altersvorsorge an. Die unabhängigen Versicherungsmakler Leipzig beraten und informieren ebenfalls interessierte Bürger zum Thema Private Altersvorsorge Leipzig.

Die zwei wichtigsten Informationsmaterialien werden jährlich aktualisiert. Die Titel: „Rente: So wird sie berechnet – alte Bundesländer“ und „Rente: So wird sie berechnet – Neue Bundesländer“ können bequem als Printversion nach Hause bestellt oder direkt als PDF heruntergeladen werden.

In diesen Broschüren und im Webauftritt der DRV werden so die Berechnung der Rentenhöhe und die Zusammensetzung und Wirkweise der Rentenformel erklärt. Es wird auch auf die private Altersvorsorge Leipzig hingewiesen.

Auch schwierige Begrifflichkeiten und Vorgänge werden so einfach an Beispielen erklärt und angewandt. Mit dieser Hilfestellung der DRV soll es so allen Bürger-innen ermöglicht werden, unter Einbeziehung ihrer persönlichen Daten eine individuelle Aussicht auf die Höhe ihrer Rente zu erhalten.

Die Anrechnung von Ausbildung, Kindererziehung oder Pflege von Verwandten wird anhand von Beispielen, Tabellen und Definitionen veranschaulicht und erklärt.

Private Altersvorsorge Leipzig - Eine Formel zur Rentenberechnung

Der Anspruch auf die gesetzliche Rente im Alter ist abhängig von einer mindesten Versicherungszeit von fünf bis 45 Jahren sowie dem Erreichen des dazugehörigen Renten-Eintrittsalters.

Die Formel zur Rentenberechnung: Höhe der Altersrente = Entgeltpunkte x Zugangsfaktor x aktueller Rentenwert x Rentenartfaktor.

Einen wichtigen Hinweis auf die Höhe der Altersrente bieten die Entgeltpunkte. Ihre Höhe wird für jedes Kalenderjahr, welches für die gesetzliche Rente im Alter wichtig ist, berechnet. Unabhängig davon ist in Deutschland eine frühzeitige private Altersvorsorge angebracht.

Das heißt: Die Jahre in welchen der Arbeitnehmer gesetzliche Rentenversicherungsbeiträge vom Bruttoeinkommen an die Sozialkasse abgegeben hat und auch andere rentenrelevante Zeiten, wie die Erziehung von Kindern, spielen eine Rolle in der Berechnung der Altersrentenhöhe.

Die Berechnung von Entgeltpunkten: Die Menge der Entgeltpunkte ergibt sich aus den Jahren, in welchen von einem Arbeitnehmer in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt wurde.

Diese Entgeltpunkte sind wie folgt zu berechnen: Für Jahre, in denen man als Arbeitnehmer gesetzlich rentenversichert war, berechnen sich die Höhe der Entgeltpunkte wie folgt: „Höhe des Jahreseinkommens, für das gesetzliche Rentenversicherungs-Beiträge entrichtet wurden “ dividiert durch „das durchschnittliche Jahreseinkommen aller gesetzlich Rentenversicherten“.

Das bedeutet: Ist der Verdienst der Person, deren Entgeltpunkte zu berechnen sind, in der gleichen Höhe wie das durchschnittliche Einkommen aller gesetzlich Rentenversicherten, so erhält diese Person für dieses Jahr 1,0 Entgeltpunkte.

Liegt das jährliche Gehalt über dem Durchschnitt, so ergibt sich eine lineare Steigerung. Liegt es darunter ergeben sich weniger als 1,0 Entgeltpunkte.

Diese jährlichen Entgeltpunkt werden bis zum Renteneintritt gesammelt und dann für die Berechnung der Rente herangezogen.

Zugangsfaktor: Der Zugangsfaktor trifft eine Aussage über das Verhältnis zwischen vorgegebenem Renteneintrittsalter und der jeweiligen Altersrentenart und ob diese vorgegebenen Kriterien eingehalten wurden.

Der Zugangsfaktor 1,0 würde dementsprechend angewandt werden, wenn das vorgegebene Renteneintrittsalter eingehalten wird. Sollte dieser Wert überschritten werden und ist auch die Wartezeit eingehalten, ergeben sich daraus Zuschläge und der Zugangsfaktor würde über 1,0 liegen.

Sollte eine Altersrentenart gewählt werden, durch welche mit Abschlägen eine frühere Rente in Anspruch genommen werden kann, ergibt sich ein Zugangsfaktor unter 1,0.

Ein Beispiel: Herr Max Mustermann möchte mit 63 in Rente gehen. Dies ist möglich, da er eine Wartezeit von 35 Jahren vorweisen kann und langjährig versichert ist. Jedoch muss er eine Minderung seiner Rentenbezüge, die sogenannten Rentenabschläge, erwarten. So erhält er einen Zugangsfaktor von unter 1,0. Die private Altersvorsorge Leipzig verhindert Einkommenslücken im Alter.

Altersvorsorge Leipzig - Der Rentenartfaktor und der aktuelle Rentenwert

Ein weiterer Bestandteil der Formel zur Berechnung der Rente ist der aktuelle Rentenwert. Diese Variable ist deckungsgleich mit der Rentenhöhe pro Entgeltpunkt, die durch einen Arbeitsnehmer, welcher stets das durchschnittliche Einkommen von allen gesetzlichen Versicherten erreicht hätte, in Anspruch genommen werden würde.

Der Rentenwert pro jährlichem Entgeltpunkt liegt momentan bei 34,19 Euro in den alten Bundesländern, sowie 33,23 Euro im ehemaligen Staatsgebiet der DDR.

Dieser Wert ist nicht beeinflussbar und wurde vom Gesetzgeber festgelegt. Der aufgeführte Rentenartfaktor in der Rentenformel hat bei allen Arten der gesetzlichen Altersrente den Wert 1,0.

Private Altersvorsorge Leipzig - Für eine ausreichende Altersrente

Die voraussichtliche Höhe der eigenen gesetzlichen Altersrente lässt sich im Übrigen auch direkt bei einer der deutschlandweiten Auskunfts- und Beratungsstellen des DRV erfragen.

Um herauszufinden, ob die bisherige Altersvorsorge ausreicht, damit man seinen Lebensstandard im Rentenalter halten kann, sollte man neben der gesetzlichen Altersrente, auch die eventuell zu erwartenden sonstigen Einkünften kennen.

Dies können zum Beispiel spätere Einkünfte aus eventuell bereits vorhandenen Kapitalanlagen und/oder auch Mieteinnahmen sein.

Ein Versicherungsvermittler kann unter Zuhilfenahme entsprechender Computerprogramme die dafür notwendigen Berechnungen durchführen und dabei zum Beispiel auch den Kaufverlust des Geldes durch die Inflation mitberücksichtigen.

Die unabhängigen Versicherungsmakler Leipzig von der Finanzkompass GmbH analysieren und prüfen auf Basis modernen Analysetools den aktuellen Rentenwert und informieren interessierte Bürger gern zum Thema Private Altersvorsorge Leipzig sowie über Möglichkeiten staatliche Förderungen mit einzubeziehen.

 

Auch interessant Private Krankenversicherung Leipzig und Private Pflegeversicherung Leipzig